Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

E III erreicht Zwischenrunde.

Heute stand beim dem zweiten Vorrundenturnier in der Halle in Witzenhausen eine geschlossene Mannschaft auf dem Platz. Im Gegensatz zum letzten Turnier vor drei Wochen, war das etwas ganz anderes. Auch wenn die Ergebnisse der ersten Spiele dies nicht wiedergeben, aber das Auftreten als Mannschaft und das, wie ihr mit einander umgegangen seit, war etwas ganz anderes.

Das erste Spiel ging diesmal etwas glücklicher als beim letzten mit 2:1 (Tore 2x Marinus) an uns, bevor die klar dominierende Mannschaft aus Reichensachsen uns wieder mit 4 Toren abservierte. Aber wir waren im gesamten Turnierverlauf die bis hierhin einzige Mannschaft, die ihnen ein Tor (Aaron) eingeschenkt hat. Weiter ging es gegen die EI von Meißner, auch hier wieder wie gehabt 0:0. Nun kamen mit Eschwege und Wanfried die Mannschaften, mit den wir um den Einzug in die Zwischrunde kämpften und hier wollten wir es diesmal anders machen, dachten wir. Eine taktische Fehleinstellung von mir, auf die mich auch nach dem Spiel ganz klar mein Co Trainer Ralf Winter hinwies, ließ in der Abwehr recht schnelle Tore des Gegners zu und wir lagen mit 2:0 im Rückstand und konnten in diesem Spiel nichts mehr aussrichten. Hier verloren wir auch verdient mit 3:1 (Tor Marinus).

Leider fielen wir nach diesem Rückstand auch wieder schnell in das Schema der 1. Runde zurück. Der Spielfluss war weg und jeder machte wieder sein Ding. Nun kam ich ins Grübeln und überlegte, wie wir das letzte Spiel besser gestalten konnten, denn nun hatten wir ein Endspiel gegen Wanfried. Ein Unetntschieden war für uns zu wenig, also fingen wir mit der stärksten Mannschaft an. Ratz-fatz ging es diesmal und da lagen wir durch tolle Tore mit 2:0 in Front und ließen keinen Zweifel an unserem Willen zum Erreichen der Zwischenrunde aufkommen. Toprak war dann der erste Torschütze, der nicht Aaron oder Marinus, die in diesem Spiel aber trotzdem beide wieder getroffen hatten, hieß. Mit 4:0 beendeten wir dieses Spiel für uns und erreichten den 4. Platz, der zur Teilnahme an der Zwischenrunde berechtigt.

Jungs, das hat Spaß gemacht und war ein ganz anderes Turnier. Bedanken möchte ich mich noch bei den Gastgebern für den herrlichen Käsekuchen. Jeder, der um meine Schwäche für dieses Gebäck weiß um die Wertschätzung dieser Worte, und ich freue mich jetzt auf die Zwischenrunde im nächsten Jahr.

Zum Einsatz kamen alle, die aufgestellt waren und ich möchte hier auch keinen besonders hervorheben, da ihr als Mannschaft geschlossen aufgetreten seid an diesem Tag.

Alle Ergebnisse und Tabelle

Im Tor Lars / in der Abwehr Toprak(1), Neal und Eric / und im Sturm Aaron(3), Marinus(4) und Nils

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau