Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

D3 - Knappe Niederlage

Bedingt durch einige kurzfristige Absagen bzw. Nichterscheinen am Spieltag gingen wir mit einem dezimierten Kader in das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn der JSG Meißnerland. Die Aufstellung ergab sich daher praktisch von allein. Wir spielten soweit möglich auf den angestammten Positionen, um Sicherheit in unser Spiel zu bringen. So entwickelte sich in der Anfangsphase ein fast ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für den Gegner. Etwas überraschend fiel dann in der 17. Minute durch den 1. gefährlichen Angriff die 1:0-Führung für die Gäste. Danach hielt die Mannschaft weiter gut dagegen. Erst durch einen Doppelschlag durch zwei schnell vorgetragene Konter kurz vor der Halbzeit (27. und 28. Minute), als wir unsere Abwehr entblößten um selbst zum Torerfolg zu gelangen, geriet die Mannschaft scheinbar aussichtslos mit 3:0 ins Hintertreffen.

Doch in der Halbzeit ging wie in den letzten Spielen ein Ruck durch die Mannschaft. Auf Vorschlag des Mannschaftsrates „Trainer, wir müssen umstellen, wir wollen noch gewinnen“ wechselte Cumali ins offensive Mittelfeld, Ardian übernahm die zentrale Position in der Defensive. Direkt nach Wiederanpfiff hätten sich die Wechsel fast schon bezahlt gemacht, als Cumali mit einem Fernschuss die Latte traf. Angetrieben von Elias setzten wir uns immer mehr in der Hälfte der Gäste fest und erspielten uns einige Chancen. Die wenigen Konter wurden von unseren Verteidigern Tim und Tom gut abgelaufen, Marc entschärfte mit guten Reflexen die wenigen Torschüsse der gegnerischen Angreifer. Dennoch dauerte es bis zur 53. Minute ehe Ardian mit einem direkt verwandeltem Freistoß der 1:3 Anschlusstreffer gelang. Zum Spielende ging uns nach toller Aufholjagd ein wenig die Puste aus. In der Schlussminute konnte Chumali per Handelfmeter nur noch zum 2:3 Endstand verkürzen.

Fazit: Ein Spiel mit zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten. Zum wiederholten Male eine tolle kämpferische Leistung unserer D3, die sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hatte. Ein Punktgewinn wäre mindestens verdient gewesen. Dennoch müssen wir uns in spielerischer Hinsicht weiter verbessern.

Schade, dass nicht alle Spieler zur Verfügung standen, dann wäre vielleicht mehr zu holen gewesen. Für mögliche Verstärkungen mit Spielern der E-Jugend, die sehr gerne bei uns ausgeholfen hätten, war es leider schon zu spät.

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau