Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

E-Jugend: Turnierbericht Ford König Cup Eschwege

Am Samstag fuhren wir mit einer gemischten Mannschaft mit Kindern aus der E1 – E3 bei guten äußeren Bedingungen zum Ford-König-Cup nach Eschwege.

Im ersten Gruppenspiel, in der vermutlich stärksten von 3 Gruppen, trafen wir auf die spielstarke Mannschaft vom TSV Wolfsanger (erreichten gegen die E1 von Reichensachsen ein 1:1). Da wir mit dieser Formation so noch nie zusammengespielt haben, hatten wir zu Beginn des Spiels noch mit Abstimmungs- und Zuordnungsproblemen zu kämpfen. Dies nutzte der eingespielte Gegner bei zwei Angriffen, bei denen wir in der Abwehr zu offen agierten, konsequent aus und wir lagen schnell 2:0 in Rückstand. Doch unsere Mannschaft steckte nie auf und kämpfte sich zurück ins Spiel. So konnten wir mit einigen gut vorgetragen Angriffen für Entlastung sorgen und das Spiel offener gestalten. Und zwei Minuten vor Ende der Partie gelang Mathis mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz hinter der Mittellinie der verdiente Anschlußtreffer. Bei einem weiteren Angriff kurz vor Ende der Partie wäre vielleicht sogar noch der Ausgleich möglich gewesen, doch der Schiri entschied nach vermeintlichem Foulspiel auf Freistoß für den Gegner und kurz darauf war das Spiel beendet.

Fazit: Tolle kämpferische Leistung

Im 2. Spiel trafen wir auf Großalmerode. Gegen den ersatzgeschwächten Gegner übernahmen wir von Beginn an die Initiative. Mit sehr schön vorgetragenen Angriffen und guten Kombinationen unseres Mittelfelds mit Mathis und Nico konnten wir uns zahlreiche Chancen herausspielen. Unsere Abwehr um Libero „Speedy“ Luca stand jetzt sicherer, die Abstimmung klappte besser. Die wenigen Möglichkeiten des Gegners entschärfte Lara in gewohnter Manier. Unsere beiden Stürmer Kevin und Jannik sorgten für ständige Unruhe in der gegnerischen Abwehr und arbeiteten gut nach hinten. Man of the match war jedoch Michal, der mit einem Hattrick jeweils nach Vorlage von Mathis den 3:0 Sieg herausschoß.

Fazit: Verdienter Sieg nach einer kämpferisch und spielerisch guten Leistung.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf Reichensachsen, die mit ihrer kompletten E1 angetreten waren. Gegen die Regel „Never change a Winning-Team“ stellten wir die Abwehr um und traten mit einer eher defensiven Taktik an. Diese Umstellung machte sich bezahlt, denn wir konnten das Spiel anfangs ausgeglichen gestalten und selbst einige Nadelstiche in Richtung gegnerisches Tor setzen. Im Verlauf der Partie übernahm Reichensachsen mehr und mehr das Spiel, und drängte unsere Mannschaft in die Abwehr zurück. Wir konnten dem Druck lange Stand halten. Unsere Außenverteidiger Philipp und Jannis lösten ihre Aufgabe gegen die schnellen und trickreichen Stürmer mit Bravour und ließen nur wenige Chancen zu. Kurz vor Ende gelang Reichensachsen nach zwei gut herausgespielten Toren der verdiente 2:0 Sieg.

Fazit: Gegen einen sehr starken Gegner hielten wir nach läuferisch und kämpferisch guter Leistung lange ein Unentschieden.

Mit 3 Punkten und 4:4 Toren belegten wir in unserer Gruppe den 3. Platz. Da in Gruppe 1 nur mit 3 Mannschaften gespielt wurde (Kaufungen hatte kurzfristig abgesagt), wurden die ausgefallenen Spiele mit 3 Punkten und 1:0-Toren für den Gegner gewertet. So reichte dem 3.-Plaziertem in dieser Gruppe ein Unentschieden, um in der Endabrechnung der besten Gruppendritten mit 4 Punkten an uns vorbei ins Viertelfinale einzuziehen. Wir akzeptierten ohne Protest diese etwas unglückliche Wertungs-Entscheidung der Turnierleitung und schieden aus.

Trotzdem haben wir uns als sportlich starke Mannschaft und fairer Verlierer präsentiert und die Farben der JSG Lossetal-Lichtenau gut vertreten.

Dank nochmals an alle Kinder und Eltern, die nach einer langen Saison und anderer Veranstaltungen mit nach Eschwege gefahren sind. Dank auch an Dirk Schröder, der mich vor Ort bei der Organisation unterstützt hat und an Stefan Umbach und Michael Büde, die mich in sportlichen Fragen beraten haben.

Und obwohl schon während des Turniers mit der Kettensäge am Trainerstuhl gesägt wurde, hoffe ich doch, auch in Zukunft das ein oder andere Spiel betreuen zu können. Mir hat es Spaß gemacht, ich hoffe euch auch.

Uwe Günther

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau